Menü
Marike

Willkommen zu Hause! Tipps für den Eingangsbereich

5

Besuch hat sich angekündigt und der Eingangsbereich sieht so gar nicht einladend aus? Schuhe stapeln sich bereits vor der Tür, Jacken liegen auf dem Boden weil die Garderobe mal wieder hoffnungslos überfüllt ist und überall ist Krimskrams verstreut – wer kennt das nicht? Wir zeigen, wie ihr dieses Chaos in einen einladenden Eingangsbereich verwandelt, der Gäste dazu einlädt auch den Rest der Wohnung in Augenschein zu nehmen und nicht auf dem Absatz kehrt zu machen.

Kleiner Flur, große Herausforderung

Der erster Eindruck zählt! Deshalb ist jetzt Schluss mit rumpligem Flur inklusive Schuhchaos und unter der Jackenlast ächzender Garderoben-Haken. Die Flurgestaltung kann besonders in kleinen Wohnungen zu einer großen Herausforderung werden: Auf begrenztem Raum müssen jede Menge Dinge so untergebracht werden, dass sie schnell zugänglich sind ohne dass der Eingangsbereich überfüllt aussieht. Garderoben sind die gängigste Art der schnellen Unterbringung von Jacken, Schals und Co. Doch sollte darauf geachtet werden, dass die Haken nicht überfüllt sind, da der Raum sonst schnell unruhig wirkt. Ihr sucht Inspiration? Diese Garderoben sorgen für Stil und Ordnung im Flur!
//Tipp: Nur die Jacken haben auf der Garderobe etwas zu suchen, die aktuell getragen werden. Sprich: Winterjacken sollten im Sommer anderswo untergebracht werden, während der dünne Blouson im Winter ruhig im Kleiderschrank hängen bleiben darf.

Das Gleiche gilt für Schuhe: Auch wenn es schwer fällt sollten nur die Treter im Eingangsbereich stehen, die gerade im Gebrauch sind. Häufig besitzen wir im Verhältnis zu unserer Fußanzahl deutlich mehr Schuhe als wir benötigen – Schuhschränke und Schuhregale sorgen für mehr Ordnung im Flur.

Alles ordentlich verstaut

Sind Schuhe und Jacken erst einmal verstaut, ist ein großer Schritt getan um den Eingangsbereich einladender zu gestalten. Meist werden in Fluren und Dielen jedoch noch weitere Dinge verstaut: Kleinmöbel wie Kommoden sorgen für zusätzlichen Stauraum. In kleinen Räumen bieten sich Konsolentische und schlanke Sideboards an. Sie nehmen wenig Raumtiefe ein und bieten Platz für so manchen Krimskrams. Die Ablagefläche dieser Möbel kann für ausgewählte Deko-Gegenstände oder dekorative Aufbewahrungsboxen genutzt werden, die dem Eingangsbereich neben dem funktionellen einen individuellen Touch geben.

Wandspiegel im Eingangsbereich sind nicht nur praktisch um einen letzten Blick auf sich zu werfen bevor man das Haus verlässt, klug platziert geben sie dem Raum mehr Tiefe und lassen den Eingangsbereich größer wirken.

Von der Fußmatte bis zum dekorativen Kleiderständer haben wir eine Auswahl an schönen und funktionalen Einrichtungsbeispielen und Möbeln herausgesucht, die bei der Gestaltung des Eingangsbereich helfen sollen- Viel Spaß beim Stöbern!

Das könnte dich auch interessieren
Garderoben – für Stil und Ordnung im Flur
Hereinspaziert und schnell den Mantel abgelegt! Aber wohin nur? Schöne Tipps und Inspirationen für Garderoben findest Du hier!
9
Mehr von Marike
Mit Schuhen ins Bett: Birkenstock goes Interior
Mit Birkenstock ins Bett: Unsere Love-Brand für Sommerschuhe bringt ihre erste Bettenkollektion heraus!
1
Letterprints im Jungle-Look: Die neue Green Collection von JO & JUDY
Wir lieben Letterprints! Und Urban Jungle! Und Deko! Du auch? Dann ist die Green Collection von JO&JUDY das Richtige für dein Zuhause.
1
Momentan beliebt
Tragbare Lichter: LED- und Solarleuchten für deinen Lieblingsplatz im Freien
Diese tragbaren Lampen beleuchten unseren Lieblingsplatz draußen!
2
Mit Schuhen ins Bett: Birkenstock goes Interior
Mit Birkenstock ins Bett: Unsere Love-Brand für Sommerschuhe bringt ihre erste Bettenkollektion heraus!
1
Mehr zu Raumgestaltung
Sommerliche Leichtigkeit: So wollen wir wohnen!
Heiße Temperaturen und zu Hause ist es dunkel und muffig? Wir zeigen euch, wie ihr das Sommergefühl nach Hause bringt!
3
Wüsten-Feeling zu Hause: Desert Vibes
Wilde Animal-Prints, Sandtöne und Kakteen: Wir holen uns die Wüste nach Hause!
4
header
body