Menü
Marike

Modern family: Stilvoll Wohnen mit Kindern

6

Mit Kinder im Haus zieht auch das Chaos ein?! Kann stimmen, muss aber nicht. Dass die geliebten Designermöbel pflegeleichten und kinderfreundlichen Möbeln weichen müssen, sobald der Klapperstorch an die Tür klopft, ist ein Mythos. Eine Familie zu gründen bedeutet nicht, auf stillvolles Wohnen zwischen Legosteinen verzichten zu müssen. Wir zeigen euch Einrichtungstipps für das stilvolle Wohnen nicht trotz, sondern MIT Kindern!

Sicher, filigrane Vasen und zerbrechliche Skulpturen sollten nicht in die Patschhände von Kleinkindern geraten, aber das heißt noch lange nicht, dass diese für alle Zeit aus dem Wohnzimmer verbannt werden müssen.

Schluss mit Kinderchaos in der Wohnung!

Wer Gefahr läuft, von Kuscheltierhorden, Legosteinen und Malutensilien erdrückt zu werden hat drei Möglichkeiten:

  1. Fliehen!
  2. Sich ein Beispiel einer alleinerziehenden Mutter aus Australien nehmen und sich ein Toy Management House bauen oder
  3. Ständiges Ausmisten, Aufräumen, Ordnung schaffen.

Seien wir mal ehrlich, 1. ist keine richtige Option für fürsorgliche Eltern, bei 2. scheitert es in der Regel am Finanziellen – bleibt also nur noch 3.: Da sich das Spielzeugchaos meistens nicht nur auf das Reich der Kleinen beschränkt sondern sich gerne über die gesamte Wohnfläche verteilt, gilt es, eine konsequente Ordnungsstrategie zu verfolgen!

Es gibt viele Tipps á la Kinderzimmer aufräumen leicht gemacht, doch müssen diese erst einmal umgesetzt werden. Dabei helfen dekorative und funktionale Aufbewahrungsboxen, Ordnungshelfer für das Kinderzimmer und feste Rituale. Nur wer konsequent alles nach dem Spielen zurück an seinen Platz stellt, kann dem Kinderchaos in der Wohnung Herr werden.

Auch stetiges Ausmisten hilft – Spenden, Kleinanzeigen-Portale oder der örtliche Flohmarkt sind das richtige Forum, um mit aussortierten Spielzeug anderen eine Freude zu machen und die Spardose zu füllen.

// Ein hilfreicher Tipp: Die Menge macht’s! Eine überschaubare Anzahl an Spielzeugen hat zwei wichtige Vorteile: 1. Wenig Spielzeug = weniger aufzuräumen. 2. Kinder sind von zu vielen Dingen schnell abgelenkt. Sie werden unkonzentriert und können mit der Auswahl überfordert sein.

Ein Ansatz kann auch sein, das verfügbare Spielzeug durchzutauschen. Ist nicht immer alles verfügbar, geraten Spielzeugteile in Vergessenheit und können anschließend neu entdeckt werden. Eine bewusste Auswahl an Lieblingsspielzeugen beugt also auch Quengeleien vor.

Design fürs Kinderzimmer: Wohnklassiker im Miniaturformat

Wer seine Nachkommen früh in Sachen Designlehre fördern möchte, wird bei Vitra und Co. fündig: Denn viele der beliebten Möbelklassiker gibt es auch im Kleinformat. So kann der Nachwuchs stilvoll in einer Sitzecke mit Panton Junior Chairs Platz nehmen, während es sich die Erwachsenen auf den passenden Modellen in Normalgröße gemütlich machen. Auch der Eames Elephant ist ein gern gesehener Gast bei Möbelliebhabern – und das nicht nur im Kinderzimmer: Der Design-Dickhäuter eignet sich als Hocker, Spielzeug oder Dekoelement und ist sowohl für Drinnen als auch für Draußen geeignet.

Auch Lieblingslabel wie Bloomingville und fermLIVING bieten Kinderkollektionen an, mit denen sich auch elternlose Interior-Fans gerne eindecken. Von Tipis und Mobiles, über praktische Ordnungshelfer und hübsch gestaltetem Geschirr bis zu toll gemusterten Kissen ist hier alles zu finden, was das Herz von kleinen und großen Living-Freunden höher schlagen lässt. Wir haben hier die schönsten Design-Produkte für Kids zusammengestellt.

Ist das Kunst oder kann das weg?

Mit dem künstlerischen Talent ist das so eine Sache. Mütter und Väter auf der ganzen Welt wissen das – und kleistern trotzdem die Wände mit den Kunstwerken ihrer Sprösslinge zu. Ist es Stolz über das Werk des Nachwuchses? Ist es die Angst vor enttäuschten Kinderaugen, wenn das Meisterwerk nicht ausgestellt wird? Was es auch sein mag, wer keine Kinder hat, wird nicht nachvollziehen können, warum zig kunterbunte mehr oder weniger schöne Kinderzeichnungen die Wände zieren. Doch auch hierfür gibt es eine Lösung und nein, die heißt nicht Ablage P!

Auch Kuratoren von Kunstausstellungen stehen vor der schwierige Aufgabe, aus einer Vielzahl an Werken die auszuwählen, die die größte Ausstrahlung, die größte Aussagekraft und die größte Wirkung auf den Betrachter haben – oder am besten zum Konzept der Ausstellung passen. Eine bewusst ausgewählte Anzahl an Kinderkunstwerken in schönen Bilderrahmen sieht schick aus und kann passend zum Farbkonzept des Raumes ausgewählt werden. Das schützt gleichzeitig vor tränenreichen Wutausbrüchen der Kinder als auch vor einem Bilderchaos an der Wand.

// Tipp
Mittels einer gespannten Schnur und einigen Wäscheklammern oder Maulklemmen kann auch eine umfangreichere Ausstellung der Kunstwerke stilvoll gelingen. Alternativ sind auch an der Wand befestigte Klemmbretter eine optisch aufgeräumte Lösung.

Villa Kunterbunt war gestern! Farbakzente statt Farbchaos

Kinder mögen es bunt und Farben und Muster regen die Fantasie der Kleinen an – doch heißt das nicht, dass die Wohnung kunterbunt gestaltet werden muss. Bewusst gesetzte Farbakzente, grafische Muster und kindgerechte Motive auf Wohntextilien und Deko können die Einrichtung stilvoll ergänzen, ohne einen Kindergarten-Look zu erzeugen.
Das Gleiche gilt für das Kinderspielzeug selbst: Häufig ist das Spielzeug knallbunt, leuchtet und macht Geräusche. Das ist nicht nur anstrengend für die Ohren sondern stört auch das Auge in einem stilvoll eingerichteten Raum. Warum also nicht auch auf Ästhetik setzten? Kinderspielzeug aus Holz ist nicht nur optisch, sondern auch haptisch angenehmer und langlebiger als die Alternativen aus Plastik. Kunterbuntes Spielzeug lässt sich alternativ sehr gut in schlichten geschlossenen Boxen oder Körben sammeln.

Das könnte dich auch interessieren
Kinderzimmer-Deko – unsere schönsten Ideen
Wir haben die schönsten Accessoires und Dekoideen fürs Kinderzimmer zusammen gestellt. Hier findet ihr viele Ideen und Anregungen zum Thema Kinderzimmer-Deko!
10
Mehr von Marike
Dinge, die wir lieben: Runde Spiegel
Quadratisch, praktisch, gut war gestern: Moderne Spiegel von heute sind rund! Wir zeigen euch die schönsten Wohnideen mit runden Spiegeln.
3
Schöne Scheinchen: Tipps für kreative Geldgeschenke
Origami-Freunde aufgepasst: Wir zeigen euch die schönsten Bastelideen für Geldgeschenke.
5
Momentan beliebt
Schöne Scheinchen: Tipps für kreative Geldgeschenke
Origami-Freunde aufgepasst: Wir zeigen euch die schönsten Bastelideen für Geldgeschenke.
5
Expertin des Monats Mai: Die Designerin Mademoiselle Camille
Unsere Expertin des Monats Mai: Die Designerin Mademoiselle Camille!
7
Mehr zu Raumgestaltung
Trend im Fokus: Monochrome
Wohnen in schwarz-weiß: Der Monochrome Trend erobert unsere Wohnzimmer! Wir zeigen euch, wie ihr den Look nachstylen könnt.
4
Willkommen zu Hause! Tipps für den Eingangsbereich
Schluss mit Schuhchaos und herumliegendem Krimskrams! Wir zeigen euch, wie ihr euren Eingangsbereich einladend gestaltet.
5
header
body