Menü
Marike

Gemütlichkeit pur: Die schönsten neuen Wolldecken!

10

Während es draußen immer kälter wird, spenden Wolldecken an gemütlichen Abenden Zuhause Wärme und Behaglichkeit. Die neuen Modelle von Hay, Urbanara & Co. sind nicht nur kuschelige Wohlfühl-Accessoires, sondern durch die tollen Farben und Muster ein wahrer Hingucker! Wir zeigen euch die neuen Modelle und erklären, worauf ihr beim Kauf eurer neuen Wolldecke achten solltet.

Wärmende Wohlfühldecken

Dass Wolle wärmend ist, ist kein Geheimnis. So ist es auch kein Wunder, dass sich Kuscheldecken aus Wolle besonders im Winter einer hohen Beliebtheit erfreuen. Besonders wärmend sind die Decken mit hohem Wollanteil oder aus Schurwolle, denen keine anderen Fasern beigefügt wurden. Die speichern und regulieren die Wärme deutlich besser als Decken aus Mischfasern. Nicht nur Dank des Wärmeaspektes ist die Wolldecke ein so beliebtes Wohntextil: als Naturprodukt sorgt Wolle für ein gutes Raumklima und verbreitet Gemütlichkeit. Auch Kunstfaser und Polyester bieten viel Wärme und sind optisch häufig nett anzusehen, sind jedoch kein Naturprodukt.

Von Kaschmir-Ziege bis Kamel

Eine Wolldecke kann im Prinzip aus der Wolle jedes Tieres gefertigt werden, aus dessen Fell sich Wolle herstellen lässt. So sind neben der beliebten Schurwolle vom Schaf auch Wolle vom Alpaka, der Kaschmir-Ziege, Mohair-Ziegen oder Kamel tolle Materialien für Wolldecken. Egal von welchem Tier das Material für die Kuscheldecken gewonnen wird, es gilt, je höher der Wollanteil ist, desto besser ist die Qualität. Jedoch sollte man vorab auf jeden Fall sicher gehen, dass man nicht gegen das ein oder andere Tierhaar allergisch ist – sonst wird aus der Kuscheldecke schnell ein kratzender Albtraum!

Unifarben, gemustert oder gestrickt

Besonders edel sind Wolldecken in natürlichen, gedeckten und warmen Tönen wie Creme, Beige, Taupe oder Braun. Erdtöne oder Schwarz, Wollweiß oder Pastellfarben sorgen ebenfalls für einen edlen Look. Sehr beliebt sind zur Zeit Wolldecken mit grafischen Mustern oder im Ethno-Look. Wer es lieber bunt mag, kann auf Decken in knalligen Farben und bunten Mustern zurückgreifen. Wolldecken gibt es in so vielen verschiedenen Varianten, dass auch für den ausgefallensten Geschmack das richtige Modell dabei sein wird – versprochen.

Klassisch, zeitlose Muster wie Streifen und Karomuster, oder grob gestrickte Chunky Knits-Decken mit Riesenmaschen werten den Raum auf und kommen auf unifarbenen Polstermöbeln besonders gut zur Geltung.

Besonderheiten von Wolldecken

Neben all den kuschelig-warmen Vorteilen, die eine Wolldecke so mit sich bringt, gibt es auch ein paar Kleinigkeiten, die zu beachten sind:

  • Pilling: Als Pilling bezeichnet man die Knötchen- oder Fusselbildung bei Stoffen. Sie entstehen durch das „verfilzen“ von Fasern durch Reibung. Die Knötchen bilden sich auf der Oberfläche der Wolldecke und lassen sich mit einem Wollmesser oder vorsichtig mit einer Rasierklinge oder Schere entfernen.
  • Geruch: Eine schlechte Eigenschaft von Wolldecken ist, dass sie schnell Gerüche aufnehmen. Zigarettenrauch oder Essensgeruch halten sich sehr lange in den Fasern und sind nur schwer wieder herauszubekommen.
  • Reinigung: Eine Wolldecke sollte nicht einfach in die Waschmaschine gesteckt werden, da sie schnell an Form und Haptik verlieren kann. Eine gute Möglichkeit die Wolldecke zu reinigen ist, sie an der frischen Luft auszulüften – gerne auch bei leichtem Nebel (aber nie bei Regen!). Wer keinen Balkon besitzt, kann die Decke auch getrost nach dem Duschen in das Bad hängen und dann trocknen lassen.
  • Qualität & Preis: Wie bei den meisten natürlichen Materialien auch ist leider auch der Preis von Wolldecken aus Schurwolle deutlich höher als beispielsweise für Kunstfasern. Je nach der gewählten Wollart können die Decken daher sehr kostspielig sein und avancieren in manchen Fällen zum wahren Luxus-Accessoire.
Das könnte dich auch interessieren
Lieblingsstoff
Ohne Stoffe und Textilien geht in Herbst und Winter gar nichts. Diese Bettwäsche, diese Kissen und Teppiche wollen wir dieses Jahr haben.
0
Mehr von Marike
Mut zur Farbe: Architekturstudent plädiert für buntere Städte!
Monochrom-Fans, ihr müsst jetzt stark sein! Ein Linzer Student veröffentlicht auf Instagram eine farbenfrohe Fotoserie als Gegenentwurf zum monotonen Farbprinzip der modernen Architekturlandschaft.
3
Geschenkideen zum Muttertag: Unsere Lieblinge aus dem SCHÖNER WOHNEN-Shop
Der Muttertag kommt so unerwartet wie jedes Jahr! Im SCHÖNER WOHNEN-Shop haben wir die schönsten Geschenkideen ausgesucht.
3
Momentan beliebt
La Fábrica bei Barcelona: Neues Leben für eine alte Zementfabrik
Die alte Zementfabrik La Fábrica von Architekt Ricardo Bofill ist kreatives Designzentrum und Zuhause zugleich.
7
#WhatsMyPlant? – Wir suchen eure Pflanzen!
Fleißiges Pflanzenraten in der Community: Man kauft eine neue Zimmerpflanzen, weil man sie schön findet, weiß aber nicht so recht, was für einen grünen Zeitgenossen man sich eigentlich ins Haus geholt hat? Wir lösen mit euch das grüne Rätsel!
8
Mehr zu Funktional & Praktisch
PAX sei Dank: So klappt es mit der Ordnung im Schrank
Mit dem IKEA PAX Kleiderschrank kann systematisch Ordnung ins Chaos gebracht werden. Gewusst wie! roomido gibt dir Tipps für die perfekte Übersicht im Schrank.
8
Selbstversuch: So schläft es sich auf einem Pappbett
Das Start Up Room In A Box bietet Betten aus Pappe an. Werkstudentin Leonie wagt einen Selbstversuch.
8
Kommentare (3)
carina10

Wie kuschelig :) Mein Must-Have diesen Winter!

Anja

Da wird einem beim Anschauen schon viel wärmer.

Jasmin

Wow, total schöne Modelle! :-)

header
body