Menü
Marike

Smarte Sonnenstrahlen: Diese Gadgets senken die Stromrechnung

3

Sonnenstrahlen für die Senkung der Energiekosten nutzen? Wer sich dazu entschließt, sein Haus mit Solarenergie zu versorgen, geht einen großen Schritt in Richtung energieeffizientes Wohnen. Mittlerweile lässt sich die alternative Energiegewinnung innovativ steuern, überwachen und mit dem Smart Home vernetzen.

Doch ist die Anschaffung und Installation von Solar-Paneelen oft kostspielig und nicht immer möglich. Wer trotzdem nicht auf Sonnenenergie verzichten möchte, kann diese auch ohne Solarzellen auf dem Dach nutzen: Solarbetriebene Devices machen es möglich. Wir zeigen euch clevere Solarlösungen mit und ohne hauseigene Energiequelle auf dem Dach.

Automatisierte Solar-Anlagen

Eine Automatisierung von Photovoltaik-Anlagen (auch PV-Anlagen genannt) ist im Vergleich zu anderen Smart Home-Konzepten noch relativ neu. Zu den Vorteilen automatisierter Solaranlangen und den Möglichkeiten der smarten Nutzung zählen vor allem die umfassende Analyse, Prognose und Information über Stromverbrauch und -Erzeugung, eine automatische Verbrauchersteuerung und die Möglichkeit der Zwischenspeicherung von Energie. Dies sorgt für eine optimale Ausbeute der erzeugten Energie und deren bedarfsgerechtem Einsatz.

SMA Smart Home

Ein weit verbreitetes System für smart genutzte Solarenergie ist das SMA Smart Home von der SMA Solar Technology AG. Herzstück dieses Systems ist der SMA Sunny Home Manager, der die Daten der Stromerzeugung per Bluetooth empfängt. Über einen Auslesekopf vom elektronischen Haushaltszähler wird der Stromverbrauch ausgewertet und zum Sunny Home Manager übertragen. Stromverbrauch und -erzeugung werden automatisch visualisiert und können jederzeit über das Sunny Portal abgerufen werden. In Abhängigkeit des Wetters wird die Leistung der Solar-Anlage gesteuert. Über Funksteckdosen oder Smart Home-Schnittstellen wie Miele@Home ist auch die Steuerung smarter Küchengeräte möglich. Der Sunny Home Manager erfasst zudem Energieflüsse und lernt vom Verbrauchsverhalten der Hausbewohner: Welches Gerät wird wann angeschaltet und braucht zu welchem Zeitpunkt wie viel Strom? Der sonnige Home Manager gibt konkrete Handlungsempfehlungen für die Nutzung des Solarstroms auf Basis standortbezogener PV-Erzeugungsprognosen wie u. a. der Wetterlage.

RWE SmartHome Power Control Solar

Ein Konzept für die Integration einzelner Energieverbraucher und Anwendungen im Haushalt bietet unter anderem auch RWE: Der Anbieter nennt sein Angebot im Bereich smarter Energiesteuerung RWE SmartHome Power Control Solar. Mit dem Energiemanagement-System ist zum einen die Visualisierung des Energieverbrauchs und der erzeugten Energie der PV-Anlage möglich. Zum anderen das automatische Einschalten von Geräten, sobald das Energie erzeugt wird. Dies sorgt für eine geldsparende, bedarfsgerechte Nutzung der alternativen Energiegewinnung. Eine passende App ermöglicht, unter anderem die Steuerung elektrischer Geräte in Abhängigkeit der aktuellen Photovoltaik-Leistung.

Clever genutzte Sonnenstrahlen ohne Solar-Anlage

Trotz der Neuerungen im Bereich der Photovoltaik-Anlagen ist deren Anschaffung noch immer mit einem beachtlichen Kostenaufwand verbunden. Wer zudem nicht zu den stolzen Eigenheimbesitzern gehört, die auf ihrem Dach anbringen dürfen was sie wollen, muss trotzdem nicht auf die Nutzung von Sonnenenergie verzichten: Eine Vielzahl kleiner und großer, mehr oder weniger nützlicher Erfindungen bedient sich der nachhaltigen Energie aus Sonnenstrahlen. Ob Milchaufschäumer, Gartenlampen, Bluetooth-Soundsystem oder Ladestation: All diese Gadgets lassen sich inzwischen mittels Solarenergie betreiben und helfen dabei, die Zahl am Ende der Stromrechnung möglichst klein zu halten.

Das könnte dich auch interessieren
Smart Home – unser Zuhause denkt mit
Wie Smartphone und Co. uns helfen, den Alltag effizienter und komfortabler zu gestalten. So wird euer Zuhause zum "Smart Home"!
10
Mehr von Marike
Film-Flair in der Lübecker-Bucht: Til Schweiger eröffnet sein erstes Hotel
Nur 200 Meter vom Meer und dem herrlichen Timmendorfer Strand entfernt hat Til Schweiger sein erstes Hotel eröffnet: Das barefoot Hotel im Strandhaus-Stil bietet viel Platz für seine Lieblingsprodukte und verspricht Urlaubsstimmung im Schweiger-Flair.
1
Freche Früchtchen: Wohnideen mit fruchtigen Designs
#fruitsalad // Der Sommer zaubert die schönsten Farben in den Obstsalat. Wohnaccessoires mit fruchtigen Designs sehen nicht nur super aus, sondern machen Appetit auf mehr.
2
Momentan beliebt
Expertin des Monats: MiMaMeise
Roomido-Expertin des Monats Juni: Wohnbloggerin und Schmuckdesignerin MiMaMeise.
4
1001 Nacht im L'Hôtel Marrakech
Diesen Sommer noch nichts vor? Dann haben wir genau das Richtige für euch: Dieses Hotel in Marrakesch erfüllt unsere Ansprüche an den perfekten Traum von 1001 Nacht.
3
Mehr zu Funktional & Praktisch
PAX sei Dank: So klappt es mit der Ordnung im Schrank
Mit dem IKEA PAX Kleiderschrank kann systematisch Ordnung ins Chaos gebracht werden. Gewusst wie! roomido gibt dir Tipps für die perfekte Übersicht im Schrank.
9
Selbstversuch: So schläft es sich auf einem Pappbett
Das Start Up Room In A Box bietet Betten aus Pappe an. Werkstudentin Leonie wagt einen Selbstversuch.
8
header
body