Menü
Marike

Homeoffice: Tipps für ein aufgeräumtes Arbeitszimmer

5

Das Arbeitszimmer gehört in so gut wie jede Wohnung. Egal, ob ein separater Raum für das Homeoffice zur Verfügung steht oder der Arbeitsbereich ins Wohnzimmer integriert werden muss, beim heimischen Arbeitsplatz zählt jeder Zentimeter! Mit cleveren Stauraumlösungen und flexiblen Möbeln lassen sich auch schwierige Zimmer optimal als Homeoffice nutzen.

Gerade diejenigen, die von Zuhause aus arbeiten, halten sich viele Stunden am Tag in ihrem Homeoffice auf. Der Wohlfühlfaktor im Arbeitszimmer ist deshalb besonders wichtig! Eine schöne Raumatmosphäre und ein aufgeräumter Arbeitsplatz sorgen dafür, dass das Homeoffice nicht nur mit Gedanken rund um den Job und Verpflichtung in Verbindung gebracht wird. Eine angenehme Gestaltung sorgt also indirekt für mehr Freude bei der Arbeit.

Schnelle Grundregeln für ein aufgeräumtes Homeoffice:

  • Container oder Schubladenschränke eignen sich ideal für die Unterbringung von Büromaterial – einzelne Beschriftungsreiter erleichtern die Strukturierung.
  • Offene Regale für einen ungehinderten und schnellen Zugriff auf Ordner. Aussagekräftig gestaltete Ordnerrücken helfen.
  • Nur das Notwendigste hat einen berechtigten Platz auf dem Schreibtisch! Zettel, Notizen, Stifte und Co. sollten zwar in Reichweite liegen, müssen aber nicht zwangsweise immer auf dem Schreibtisch platziert sein.
  • Ein aufgeräumter und leerer Schreibtisch motiviert viel mehr, als ein überfülltes Durcheinander. Auch der Start in den Arbeitstag gelingt besser mit einem aufgeräumten Arbeitsplatz.

//Tipp: Es hilft, sich einen festen „Ordnungstag“ in der Woche einzurichten, an dem Sachen abgeheftet, Überflüssiges entsorgt und die Ablage aufgeräumt werden. So hat die Unordnung gar keine Chance, sich im Homeoffice breit zu machen!

Alles, was täglich verwendet wird sollte in Reichweite sein und nicht erst lange gesucht werden müssen. Dinge, die nur selten benötigt werden, können getrost weiter hinten verstaut werden. Sinnvoll ist eine Mischung aus geschlossenem und offenem Stauraum um auch optisch durch geschlossene Flächen für Ruhe zu sorgen.

Ordnungshelfer & Stauraumideen

Ordnungshelfer wie Boxen, Truhen, Kisten und Container helfen bei der Aufbewahrung von Unterlagen und Büromaterial, kluge und flexible Regalsysteme sorgen für den nötigen Stauraum. Hier findet ihr eine Auswahl an praktischen Helfern für euer Arbeitszimmer!

Ganz individuell

Wer sein Homeoffice mit eigenen Ideen einen individuellen Stempel aufdrücken möchte, kann sich über DIY-Ideen für das Arbeitszimmer schlau machen. Außerdem für euch zusammengestellt: Motivierende Sprüche für die Wand!

Das könnte dich auch interessieren
Arbeit kann so schön sein – Ideen für das Home-Office
Arbeiten ja, kühle Büroatmosphäre nein. Vier Ideen für das Arbeitszimmer mit Wohlfühlfaktor.
2
Mehr von Marike
Mit Schuhen ins Bett: Birkenstock goes Interior
Mit Birkenstock ins Bett: Unsere Love-Brand für Sommerschuhe bringt ihre erste Bettenkollektion heraus!
1
Letterprints im Jungle-Look: Die neue Green Collection von JO & JUDY
Wir lieben Letterprints! Und Urban Jungle! Und Deko! Du auch? Dann ist die Green Collection von JO&JUDY das Richtige für dein Zuhause.
1
Momentan beliebt
Tragbare Lichter: LED- und Solarleuchten für deinen Lieblingsplatz im Freien
Diese tragbaren Lampen beleuchten unseren Lieblingsplatz draußen!
2
Mit Schuhen ins Bett: Birkenstock goes Interior
Mit Birkenstock ins Bett: Unsere Love-Brand für Sommerschuhe bringt ihre erste Bettenkollektion heraus!
1
Mehr zu Funktional & Praktisch
PAX sei Dank: So klappt es mit der Ordnung im Schrank
Mit dem IKEA PAX Kleiderschrank kann systematisch Ordnung ins Chaos gebracht werden. Gewusst wie! roomido gibt dir Tipps für die perfekte Übersicht im Schrank.
9
Selbstversuch: So schläft es sich auf einem Pappbett
Das Start Up Room In A Box bietet Betten aus Pappe an. Werkstudentin Leonie wagt einen Selbstversuch.
8
header
body